MacBook an Beamer anschließen? So geht es!

Um einen Beamer an ein MacBook anzuschließen benötigt man den passenden Adapter. Der Adapter wird dann ans MacBook angeschlossen und dadurch kann dann das Signal für den Projektor weitergeleitet und verarbeitet werden.
und

Leider verbaut Apple keine herkömmlichen VGA oder DVI Anschlüsse. Apple setzt beim MacBook als Video-Ausgang eine Mini DisplayPort ein. Daher muss ein Adapter von Mini DisplayPort auf DVI oder Mini DisplayPort auf VGA her, um einen Beamer zu verwenden. Bei neueren Beamern mit digitalem HDMI-Eingang gibt es ebenfalls einen passenden Adapter, um das Bild des MacBooks auf die Leinwand zu bekommen.

Hier der passenden HDMI Adapter für MacBooks mit Mini Display Port:


Somit stehen 3 verschiedene Möglichkeiten (VGA, DVI, HDMI) je nach den Anschlüssen des Projektors zur Verfügung.

Empfohlen werden hier die Adapter von KanaaN, da diese deutlich günstiger als das Original-Zubehör von Apple sind, aber laut Meinungen der Käufer in gleicher Qualität funktionieren. (Update: Anscheinend funktioniert der VGA Adapter nicht immer mit allen Beamermodellen, wenn man sich dazu die Kommentare bei Amazon durchliest. Eventuell macht es also bei einem Anschluß über VGA Sinn etwas mehr auszugeben und sich mit dem Original Apple Zubehör auf der sicheren Seite zu bewegen. Oder aber ein alternativer Adapter von Sendstation der sich preislich zwischen beiden Adaptern bewegt.)

Folgende Tabelle sollte einen ordentlichen Überblick verschaffen:

MacBook an Beamer VGA DVI HDMI
MiniDisplay Port KanaaN Mini Display Port auf VGA Adapter KanaaN Mini Display Port auf DVI Adapter KanaaN Mini Display Port auf HDMI Adapter

Diese 3 Anschlußarten stehen also zur Verfügung. Bei Amazon finden Sie für jeden Anschluß den passenden Adapter:

3 Schritte, um auch ihr MacBook Beamertauglich zu machen:

1. Schritt: Welche Anschlüsse hat ihr Beamer? Kaufen Sie den passenden Mini DisplayPort Adapter.
2. Schritt: MacBook mittels Adapter an das Kabel des Beamers anschließen.
3. Schritt: Der Projektor wird unter „Systemeinstellungen – Monitore“ erkannt und kann nun als erweiteter Bildschirm verwendet werden. Um das gleiche Bild auf Notebook und Beamer-Leinwand zu haben muss unter dem Reiter „Anordnen“ die Option „Bildschirme synchronisieren“ angewählt werden.

Nun steht der Verwendung eines Beamers an einem MacBook nichts mehr im Wege. So können Sie bei Ihrer nächsten MacBook Präsentation glänzen!

Ein Hinweis zum Schluß für alle Besitzer älterer MacBooks:
Der Mini DisplayPort wird bei allen neueren Apple Modellen verwendet. Bei älterne Modellen hat Apple einen Mini DVI Ausgang verbaut.
Zur Unterscheidung einfach die Bilder der Ports bei Wikipedia anschauen und vergleichen:

Für Mini DVI gibt es natürlich auch die entsprechenden Adapter zu kaufen: Einfach hier klicken

Sollten Sie auch ein iPad an ihren Beamer anschließen wollen, so können wir hierzu unseren Artikel zum iPad empfehlen.

Auch für das MacBook Air haben wir einen kleinen Artikel:MacBook Air Beamer Adapter Artikel.
Auch das MacBook Air nutzt den Minidisplayport:

Wer statt der KanaaN Adapter sich lieber auf Original Zubehör verlässt, dem listen wir in der folgenden Übersicht noch die original Mini DisplayPort Adapter von Apple auf:

Update:
Als abschließenden Tipp für alle, die sich nicht für einen der Adapter entscheiden können, empfehlen wir noch den Universal Adapter für HMDI, DVI und DP!

War dieser Artikel hilfreich?
MacBook an Beamer anschließen? So geht es!: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,75 von 5 Punkten: Durchschnitt aus 4 abgegebenen Stimmen.
Loading...


9 Kommentare

  1. iPhone Beamer - iPhone an Projektor anschließen? So geht es! | Beamer-Kaufberatung.de   |  Mittwoch, 03 November 2010 um 11:40

    […] Wie schließe ich ein Macbook an einen Beamer an? Macbook an Beamer anschließen. […]

  2. richard klöpsch   |  Donnerstag, 27 Januar 2011 um 19:38

    der oben genannte Artikel (mini-display port2vga) funktioniert nur eingeschränkt. er funktioniert lediglich an monitoren, nicht jedoch an beamern.gibt es da vielleicht eine abhilfe durch firmware update o.ä.?
    mfg, richard

  3. admin   |  Samstag, 29 Januar 2011 um 00:25

    Bei den Amazon Kommentaren gibt es tatsächlich unterschiedliche Erfahrungen mit dem günstigen KanaaN Adapter. Anscheinden funktioniert er nicht problemlos mit allen Beamern. Das ist natürlich ärgerlich und vielleicht sollte man dann doch besser auf das original von Apple zurückgreifen.
    Original Apple Adapter:
    http://www.amazon.de/Apple-MB572Z-Mini-DisplayPort-Adapter/dp/B001IF252M?&camp=2474&linkCode=wey&tag=beamer-kaufberatung-21&creative=8998

  4. Peter Trubitz   |  Sonntag, 22 Januar 2012 um 18:57

    Mein Air Book erkennt den Beamer nicht!!!!

  5. admin   |  Dienstag, 24 Januar 2012 um 07:07

    Das MacBook Air sollte beim Anschluß direkt den Beamer erkennen. Sollte dieser nicht direkt erkannt werden, gibt es noch die Möglichkeit in den Systemeinstellung “Monitore erkennen” auszuprobieren. Haben Sie dies schon gemacht?

  6. Beamer Mini Displayport Anschluss – Wie funktioniert es? | Beamer-Kaufberatung.de   |  Freitag, 09 März 2012 um 08:12

    […] MacBook an Beamer anschließen? So geht es! […]

  7. Beamer Auflösung – 800×600, HD, Full-HD oder gar WUXGA – Übersicht | Beamer-Kaufberatung.de   |  Sonntag, 17 Februar 2013 um 13:46

    […] MacBook an Beamer anschließen? So geht es! […]

  8. Lentzen   |  Freitag, 08 März 2013 um 09:15

    Mein Beamer lässt sich zwar problemlos von meinem Macbook ansteuern, aber wenn ich z.B. Filme anschauen möchte stört es mich das der Monitor immer an ist. Man kann das Book nicht zuklappen, denn dann geht es in den Ruhezustand. Wie kann ich den Monitor ausschalten und alle Anwendungen weiterlaufen lassen ? Bei Windows geht das ja auch über ein FN Taste ( Nur Monitor, beide, usw)

  9. admin   |  Sonntag, 24 März 2013 um 21:58

    Hallo Lentzen,
    es soll Tools geben mit dem man den Ruhezustand des Macbooks deaktivieren kann. Z.B. InsomniaX
    http://www.macwelt.de/downloads/Ruhezustand-beim-Macbook-deaktivieren-Automatischen-Ruhezustand-deaktivieren-mit-InsomniaX-2-1-5-6551405.html
    Ich habe es zwar nicht ausprobiert, aber das hört sich nach einer möglichen Lösung für das Problem an.

Kommentar schreiben